COVER_2021_Alles ist beseelt

Alles ist beseelt. Würden wir dies glauben, wir gingen vermutlich anders mit einander, andere Lebensformen und unserem Planeten um. Zu glauben, dass alles eine Seele hat, könnte in der Tat das Beste sein, was wir aktuell tun können – um unseren Planeten zu retten und unser eigenes Leben zu bereichern. Jedoch reicht es nicht aus, zu denken, es wäre vorteilhaft, etwas zu glauben. Wir sind nur fähig an Dinge zu glauben, von deren Wahrheitsgehalt und Sinnhaftigkeit wir überzeugt sind. Dass alles beseelt ist, erscheint vielen, nun ja, offensichtlich und eklatant unwahr.

 
Ashley Curtis möchte das mit seinem neuen Werk ändern: In neun anschaulichen und unterhaltsamen Kapiteln nimmt er uns mit auf eine magische Abenteuerreise. Er erläutert Annahmen und Vorstellungen, die animistischen – alles ist beseelt – und nicht-animistischen – weniges ist beseelt – Weltanschauungen zugrunde liegen. Durch Begegnungen mit Philosophen und Physikern, Jägern, Sammlern und Schamanen, beredten Bäumen und feinfühligen Flüssen wird unsere scheinbar wohlgeordnete Welt, eingeteilt in Subjekt und Objekt, Geist und Materie, Bewusstsein und unbelebte Dinge auf den Kopf gestellt. Am Ende des Buches finden wir uns in einer neuen Welt wieder. In einer Welt, deren Rettung nicht nur möglich sondern vor allem erstrebenswert ist.

Ashley Curtis
Alles ist beseelt
- Wie ein Weltbild unseren Planeten retten kann

CHF 28.00

Kommode Verlag
Erscheinungsdatum September 2021
210 Seiten, 14,5×21,7 CM
Hardcover, Fadenbindung, mit Lesebändchen
ISBN 978-3-9525014-5-0
EUR 24.00

Aus dem Englischen von Sabine Wolf
Cover-Illustration von Stephan Schmitz